Blog

Digitale Innovation

Nesta UK teilt seine Erfahrungen mit WE THINQ

13.02.2014
Hackday Teilnehmer für den Dynamic Demand Challenge - Foto: Richard Lewis

Nesta ist eine innovative Charity, die hilft, großartige Ideen zu verwirklichen. Im April 2012 startet Nesta das ‚Center for Challenge Prizes’ und hat seitdem eine Anzahl von Wettbewerben über Innovationen und Ideen durchgeführt, einschließlich der ‚European Social Innovation Competition’ und dem ‚Waste Reduction Challenge Prize’. Wir haben Jennifer Clayton, die Koordinatorin des ‚Center for Challenge Prizes’, über Ihre Erfahrung mit der Benutzung von der WE THINQ-Software für Innovations-Wettbewerbe gefragt:

F: Was war der Hintergrund und der Zweck Ihres Ideen-Wettbewerbs?

Nestas ‚Center for Challenge Prizes’ wollte Personen oder Gruppen finden, die: ein neues Produkt, eine neue Technologie oder Dienstleistung entwickeln und dazu Daten benutzen, um die Fähigkeit von Haushalten oder Kleinunternehmen bei der Demonstration von messbarer Reduzierung der CO2-Emissionen deutlich zu verbessern, indem der Energiebedarf auf Zeiten mit geringerer Belastung oder in Richtung auf überschüssige erneuerbare Energien verschoben wird.

F: Sind Sie mit den Ergebnissen zufrieden?

JA! Die Plattform ist einfach und hat die Daten, die wie wir für die gesamte Herausforderung benötigten, erfasst. Sie war in Bezug auf die Back-End-Verwaltung leicht zu benutzen und die Teilnehmer fanden die Formulare größtenteils verständlich.

F: Ging alles nach Plan? Was hat Sie überrascht?

Ich glaube, es gab eine leichte Verwirrung darüber, wie tief wir mit den Schichten der Online-Beurteilung gehen sollten und wie die Abschnitte aufeinanderfolgten. Rückblickend würde ich sagen, dass wir keine zwei separaten Formulare brauchen, eins für den Eintritt und ein zweites, um sich bei ‚Hack’ anzumelden. Das hat die Leute verwirrt.

F: Was hat Ihnen bei der Anwendung von WE THINQ gefallen?

Die Einfachheit des Tools und die Arbeit mit Christian und dem WE THINQ-Team!

F: Wie funktionierte die Ideen-Beurteilung?

Wirklich sehr gut - der Fluss des Bewertungsformulars funktionierte sehr gut. Wir haben externe Personen angeworben, die eine lange Liste der Teilnehmer befragten, und nach einem zehnminütigen Telefongespräch, indem wir das Evaluierungstool erklärten, kamen sie alle mit dem Ausfüllen der Felder gut zurecht. Keiner meldete irgendwelche technischen Störungen.

F: Wie werden die Ideen umgesetzt?

Die Endspielteilnehmer testen jetzt ihre Prototypen. Ich veröffentliche jeden Monat die Fortschritte auf meinem Blog.

F: Irgendwelche abschließenden Gedanken?

Die WE THINQ-Plattform kann an Ihre Herausforderung angepasst werden, zu einem großartigen Preis, innerhalb eines vernünftigen Zeitrahmens und mit wunderbaren Ergebnissen. Das Back-End ist während der verschiedenen Phasen eines Wettbewerbs leicht und einfach zu handhaben. Christian ist eine positive Präsenz, wenn die Einrichtung der Webseite schwierig und verwirrend wird. Er hört auf die Bedürfnisse seiner Kunden und arbeitet schnell, um Ergebnisse zu erzielen.

Kostenlose Open Innovation Checkliste

comments powered by

***